Die Kamera mit dem Wow-Effekt

avatar
Geschrieben am 16. August 2012
von Mathias Kröning

„Das ist ja hammer-geil!“ So und ähnlich haben wir gestern Mor­gen die Bilder der Live-HD-Cam vom Ein­lauf der MS Deutsch­land hier im Büro kom­men­tiert. Wir bei hamburg.de saßen vorm Bild­schirm und haben uns über die tollen Bilder gefreut.  Wir waren so begeis­tert, dass wir alle gle­ichzeitig die Live-Bilder am Com­puter angeguckt und so kurzzeitig unser internes Net­zw­erk an die Belas­tungs­grenze getrieben haben.

Web­Cam?  hamburg.de hat bere­its im let­zten Jahr den Bere­ich Web­Cam stark aus­ge­baut. Ob Elbe, Alster, Rathaus oder Flughafen: Über 40 Web­Cams auf hamburg.de zeigen Stadt. So kön­nen sich die Nutzer von hamburg.de immer ein aktuelles Bild machen, wie es ger­ade aussieht in der schön­sten Stadt der Welt. Und wenn etwas Beson­deres in Ham­burg los ist, wie z.B. das Alstereisvergnü­gen oder der Hafenge­burt­stag, steigen die Zugriffe immer sprung­haft an.

Live-HD-Cam! So war es auch heute — aber mit einem wichti­gen Unter­schied: Unsere neue Kam­era ist keine klas­sis­che Web­Cam, die alle 60 Sekun­den ein Bild schießt, son­dern eine Live-HD-Cam, die einen beein­druck­enden Live-HD-Stream pro­duziert. Und einen super Stan­dort hat sie auch noch: Das gute Stück steht auf dem Hotel Empire River­side ober­halb des alten Elb­tun­nels und zeigt den Ham­burger Hafen in seiner vollen Pracht von der Elbphil­har­monie in der Hafencity bis zum Dock­land in Altona.

Die Bilder sind wirk­lich beein­druck­end. Ob bei schönem Son­nen­schein, wenn man das Treiben auf der son­nenglitzern­den Elbe sieht oder bei Nacht, wenn tausende Lam­pen den Hafen in ein buntes Far­ben­meer ver­wan­den (oder wie ger­ade diese Woche in ein blaues Wunder).

Diese außergewöhn­lichen Bilder möglich macht die Tech­nolo­gie der Win­dit Livesys­tems GmbH, die Bewegt­bilder bere­it­stellt, die bisher nur mit TV-Infrastruktur zu erzeugt wer­den konnten.

Feuer­probe bestanden. Die erste Feuer­probe hat die neue Live-HD-Cam beim Ein­lauf der MS Deutsch­land, die die Deutschen Olym­pi­oniken zurück nach Deutsch­land gebracht hat, bestanden.  Gestern um 9:25 Uhr kam das Traum­schiff in den Blick der Kam­era, die ihm in den näch­sten 30 Minuten fol­gte. Die Regen­bo­gen in den Wasser­fontä­nen der Lösch­boote waren genauso schön wie die fröh­lichen Sportler an Deck, die man gut erken­nen kon­nte. Das Bild lief trotz der vie­len Zugriffe fast immer flüs­sig. Nur wenn die Spiegelun­gen der Sonne auf dem Wasser die Daten­rate auf schwindel­nde Höhen trieb, ruck­elte es für wenige Sekun­den. Wir im hamburg.de-Büro und unsere Nutzer waren begeis­tert von den Bildern.

Cruise Days kön­nen kom­men. Angesichts dieser bestanden Prü­fung blicken wir nun gelassen auf den Cruise Days vom 17. bis 19. August 2012 und freuen uns, das mar­itime Großereig­nis live im Inter­net zu übertra­gen. Für alle, die es nicht schaf­fen wer­den, dabei zu sein: Egal, ob Sie in Wup­per­tal oder in Wands­bek sind: Schauen Sie rein, besuchen Sie die Cruise Days online unter http://www.hamburg.de/livecam-hafen/.

P.S.: Die Kam­era wird selb­stver­ständlich auch nach den Cruise Days live auf dem Ham­burger Hafen senden. Viel Spaß mit den Bildern.

zv7qrnb

Kategorie: Aktuelle Entwicklung Kommentieren »

Hinterlasse eine Antwort

WP-SpamFree by Pole Position Marketing